KAB

Arbeiten<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>203</div><div class='bid' style='display:none;'>1854</div><div class='usr' style='display:none;'>1</div>

Arbeiten

Wie arbeitet die KAB?
Unsere KAB-Sektionen (Kath.. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Bewegung) sind lokal engagiert, viele sind wichtige Stützen ihrer Pfarreien. Im Kreis gleichgesinnter Männer und Frauen finden kirchliche, sozialpolitische und gesellige Veranstaltungen statt, es werden Projekte auf die Beine gestellt, Reisen und Kurse organisiert: Die KAB lebt vom Engagement ihrer Mitglieder. Die Sektionen sind in Kantonalverbänden zusammengeschlossen.

Was macht der Verband?

Die Arbeit der KAB Schweiz ist in Ressorts organisiert: Soziales und Politik; Freizeit und Reisen; Frauenrat; Sektionen und Verbände. In diesen Arbeitsgruppen leistet die KAB Schweiz und die Sektionen, oft in Zusammenarbeit mit befreundeten Organisationen, Grundlagen-arbeit zu aktuellen Fragen. Das Ressort Freizeit und Reisen organisiert besondere Möglichkeiten zur Begegnung und zum gemeinsamen Blick über die Grenzen hinaus.
Kopie von Jahresprogramm
Netzwerk für ein gerechtes Europa
Die KAB Schweiz pflegt eine enge Zusammenarbeit zu befreundeten Organisationen in der Schweiz und zu katholischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmer-Bewegungen ausserhalb unseres Landes. Wir sind überzeugt, dass in einer globalen Welt die gegenseitige Information und das Verständnis für das lokale Handeln wichtig sind. Gemeinsam wollen wir uns einsetzen für eine sozial engagierte Gesellschaft in Europa.
Über die Schweiz hinaus

Die KAB führt gemeinsam mit travail.suisse das Hilfswerk Brücke Le pont. Es steht für die Solidaritätsarbeit der Schweiz für die Dritte Welt und unterstützt konkret Basisprojekte in Afrika und Lateinamerika.
Viele KAB-Sektionen und Einzelpersonen engagieren sich intensiv für diese Basisprojekte und tragen die Informationen von Brücke Le pont weiter.

Hintergrund sehen, Zusammenhänge erarbeiten

Seit 1966 führt die KAB Schweiz das Sozialinstitut. Es befasst sich interdisziplinär mit Fragen zum Verhältnis von Kirche, Glaube und Arbeitswelt, gesellschaftspolitischen Entwicklungen und ethisch-moralischen Konsequenzen. Das Sozialinstitut erarbeitet Stellungnahmen, Studien und Bildungsunterlagen und arbeitet mit verwandten Organisationen zusammen.
Gemeinsame Plattform: der treffpunkt

Der treffpunkt ist das Verbandsorgan der KAB und ist eine wichtige Verbindung aller KAB-Mitglieder untereinander.
Jede der einzelnen 12 Nummern vermittelt Themenschwerpunkte mit Hinweisen, Tipps und Infomaterial. Dazu gib es pointierte Informationen und Stellungnahmen zu aktuellen Zeitthemen mit Schwerpunkt Kirche, Sozialpolitik und Arbeitswelt.
Präsidentin KAB Dietikon
KAB Dietikon: Frau Marlis Kiwic
unser Jahresprogramm 2017 Jahresprogramm
Bereitgestellt: 28.07.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch