Corona-Information (19.10.2020)

Pfarrei-Info Orange <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Adrian&nbsp;Sutter)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>237</div><div class='bid' style='display:none;'>4979</div><div class='usr' style='display:none;'>75</div>

Die aktuelle Entwicklung der COVID-Erkrankungen sowie der angeordneten Massnahmen von Bund, Kantonen und Kirche veranlassen mich auch für unsere Gottesdienste gewisse Ergänzungen vorzunehmen:
Adrian Sutter,
Liebe Pfarreiangehörige

1. Ab sofort gilt in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen der Schweiz eine allgemeine Maskenpflicht. Somit sind die Besucher unserer Kirchen ebenfalls verpflichtet Nase und Mund mit einer Maske zu bedecken. Ausgenommen sind folgende Personen bzw. Situationen:
  • Kinder unter 12 Jahren
  • Gläubige, die unmittelbar vor dem Kommunionempfang stehen
  • Personen des Ministeriums (wie z.B. Priester, Kantoren oder Lektoren am Ambo. - Siehe Covid-19-Verordnung Art. 3b, Abs. 2: «Aber auch Akteuren in Gottesdiensten und religiösen Feiern ist das Tragen einer Maske gegebenenfalls für bestimmte Handlungen teilweise nicht möglich; auch hier besteht eine Ausnahme von der Maskenpflicht.»)
  • Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können. (Diese bitten wir auf der Empore Platz zu nehmen.)

2. Aktuell spenden wir während der Messe ausschliesslich die Handkommunion. Der Ablauf hierfür ist wie folgt festgelegt.
  • Die Gläubigen gehen durch den Mittelgang zu dem Kommunionspender.
  • Wenn die vordere Person die Kommunion empfängt, kann die Schutzmaske nach unten gezogen werden.
  • Vor dem Kommunionspender wird nicht gesprochen (auch kein ‘Amen’). Der Kommunionspender (trägt selbst die Maske) legt die hl. Kommunion in die ausgestreckte Hand des Gläubigen.
  • Der Gläubige macht einen Schritt zur Seite, nimmt die Kommunion in den Mund, bedeckt Nase und Mund mit der Maske und geht anschliessend an seinen Platz in der Kirchenbank.

3. Gläubige, welche ausschliesslich mit dem Mund kommunizieren, können die hl. Kommunion nach der Messe in der ersten Bankreihe empfangen.

Ich danke euch für die Kenntnisnahme sowie die Umsetzung und freue mich, dass wir weiterhin gemeinsam Gottesdienste feiern können.

Euer Pfarrer Adrian

» Covid-19-Verordnung; Änderung vom 18. Oktober 2020 (Maskenpflicht)
Bereitgestellt: 18.10.2020     Besuche: 53 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch