Ferienplauschwoche: Kinowelt; Tag 1

Ferienplauschwoche_Gruppenfoto <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Rita&nbsp;Mock)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>243</div><div class='bid' style='display:none;'>4919</div><div class='usr' style='display:none;'>78</div>

Da wegen der Coronakrise die Durchführung der diesjährigen Ferienplauschwoche nicht selbstverständlich ist, war die Freude bei den 50 Kindern, 14 Begleitpersonen und dem Küchenteam umso grösser, als wir heute morgen um 9.00 Uhr die Ferienplauschwoche offiziell eröffnen konnten.
Rita Mock,
Kurz vor sieben traf heute morgen das erste Kind im Pfarreizentrum St. Agatha ein. Gegen 8.00 Uhr warteten gut 40 Kinder hungrig auf das Frühstück; der Run dabei machte natürlich die Nutella. Um 9.00 Uhr waren dann alle 50 Kinder Start klar. Gespannt hörten sie der Geschichte von Bambi zu, litten mit ihm und freuten sich mit ihm über das Happy End.
Danach begaben sich die Kinder mit ihren Begleitpersonen in die Gruppenräume, um sich besser kennenzulernen. Schon bald knurrte wieder der Magen und zum Znüni wurden, Äpfel, Birnen und Bananen verschlungen. Gestärkt tobten sich die Kinder auf der Pfarrhauswiese aus und übten zum ersten Mal die Tanzschritte zum Lied: Jerusalema ein. Übrigens immer gegen 11.30 Uhr üben die Kinder den Tanz auf dem Kirchplatz ein.
Nach dem intensiven Tanztraining freuten sich die Kinder sehr über das feine Mittagessen, dass unser Küchenteam für uns auf den Tisch gezaubert hat: Es gab Penne mit zwei Saucen: cinque pi oder Sugo Napoli! Beide Saucen schmeckten sehr gut. Hier schon mal ein herzliches Dankeschön an das Küchenteam.
Am Nachmittag hat jede Gruppe das Zubehör für ein Spiel der Olympiade hergestellt, die uns am Donnerstag erwartet. Danach tobten sich die Kinder bei den Spielen "Echo-Ortung" und "Hundefänger" aus. Zum Schluss übten wir nochmals unseren Tanz: Jerusalema ein.
Glücklich und gespannt auf den morgigen Tag, gingen die letzten Kinder um 18.00 Uhr nach Hause.

Bereitgestellt: 05.10.2020     Besuche: 76 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch