Palmsonntag

Fensterbild<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>373</div><div class='bid' style='display:none;'>3797</div><div class='usr' style='display:none;'>26</div>

Jesus Friedenskönig
Silvia Weiss,
Welcher König kann schon „König vom Frieden“ genannt werden? Eine Mission, die selbst in der heutigen Zeit ein fast aussichtsloses Unterfangen darstellt. Dennoch haben Menschen den Glauben an das Gute, den Frieden, die Liebe zu allen Menschen nicht verloren. Auch deshalb wird die Feier des Palmsonntag so wichtig.
Der Einzug zeigt den Juden Jesus als König, Jesus reitet auf einem Esel. - Darin zeigt sich am Palmsonntag ein wichtiges Motiv der Figur Jesu: Jesus ist kein triumphaler Sohn Gottes, er zieht nicht wie ein Herrscher in Jerusalem ein, im Gegenteil: Er ist König trotz - oder gerade wegen seines Verzichtes auf alle blendende Grösse. Ein Motiv, das in heutiger Zeit an Aktualität scheinbar noch gewonnen hat. In Anlehnung an alte Traditionen feiert am Palmsonntag die Katholische Kirche den Einzug Jesu in Jerusalem. In der Palmprozession klingen Elemente an, die ihren Ursprung im dritten grossen jüdischen Wallfahrtsfest - dem Laubhüttenfest - haben. Seinen Namen hat der Palmsonntag von den Palmzweigen, mit denen Pilger in Je-rusalem Jesus bei seinem Einzug zujubelten.
Die Karwoche, auch Stille Woche, die Woche vor Ostern beginnt mit diesem Fest, dem Palmsonntag. Am vergangenen Sonntag wurde Palmsonntag im Rahmen eines Familiengottesdienstes auch in St. Agatha in Dietikon gefeiert. Die Kinder, die sich auf die Erstkommunion vorbereiten, ergänzten den Gottesdienst mit einem Passionsspiel. Am Samstag davor bastelten 60 Kinder mit ihren Eltern die traditionellen Palmbäumli, die sie stolz zum Familien-Gottesdienst in die Kirche trugen. Im Anschluss an die Gottesdienste offerrierte die Circolo Culturale das traditionelle Penne-Essen zugunsten von Fastenopfer. Ein herzliches Dankeschön an sie! Und das auch an die JuBla, die für die Kinder während des Essens ein Programm anbot.

Der Palmsonntag ist der Sonntag vor Ostern, der letzte der Passions- und Fasten-zeit. Die Palme ist nicht nur Zeichen des Siegs über den Tod, sie ist auch Zeichen des Lebens, der Hoffnung, wie auch der Ölzweig als Symbol des Friedens gilt. In diesem Sinne feiern Christen die Karwoche und die Vorfreude auf Ostern.

15.4.2019 / Silvia Weiss Demarmels
Bereitgestellt: 15.04.2019     Besuche: 11 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch