Die sieben letzen Worte Jesu

Prediger 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>237</div><div class='bid' style='display:none;'>3800</div><div class='usr' style='display:none;'>75</div>

Karfreitag, 19. April - 19 Uhr in St. Agatha
Vom Kreuz sind uns in der Bibel sieben letzten Worte (Sätze) Jesu überliefert. Diese sieben Worte werden wir am Karfreitag gemeinsam betrachten. Dabei teilen sieben Predigerinnen und Prediger aus unterschiedlichen christlichen Kirchen ihre Reflexionen mit uns. Vom Bischofsvikar bis zum Pfarrer einer freievangelischen Gemeinde; vom der Spitalseelsorgerin bis zum Gemeindepfarrer, sie alle eint die Verbundenheit mit Christus und aus dieser Verbundenheit beschenken sie uns mit einer Kurzpredigt.
Adrian Sutter,

Worte Jesu:

  1. „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ (Lk 23,34)
  2. „Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein.“ (Lk 23,43)
  3. „Frau, siehe, dein Sohn!“ und: „Siehe, deine Mutter!“ (Joh 19,26–27)
  4. „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Mk 15,34; Mt 27,46)
  5. „Mich dürstet.“ (Joh 19,28)
  6. „Es ist vollbracht.“ (Joh 19,30)
  7. „Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist.“ (Lk 23,46)

Kurzpredigt von:

  1. Jürg Birnstil, Pfarrer, FEG Zürich
  2. Pia-Maria Hirsiger, Theologin & Pastoralassistentin
  3. Dr. Max Kroiß , Pfarrer, Urdorf
  4. Patrick Siegenthaler, Pastor BewegungPlus, Dietikon
  5. DDr. Joseph Bonnemain, Bischofsvikar
  6. Christiane Burrichter, Seelsorge Spital Limmattal
  7. Matthias Sidler, Leitungsteam Kirche Lachern (Evangelische Täufergemeinde)
Bereitgestellt: 16.04.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch