Fastenmeditation - GOTT UND DAS GOTTESBILD

Fotolia c tagstiles.com, Portugal-Algarve-Benagil-Sea-Caves<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>130</div><div class='bid' style='display:none;'>3587</div><div class='usr' style='display:none;'>60</div>

6. Abend: Das göttliche Kind - Was das mit uns zu tun hat
Donnerstag, 11. April, 18.00 Uhr Kirche St. Agatha

Wer sich in der Fastenzeit mit seinem Gottesbild auseinandersetzen möchte, findet an sechs Abenden neue Zugänge zu uralten Bildern von Gott.

Mit Pia Maria Hirsiger



Pia Hirsiger,
Wenn Gott kein alter Mann mit Bart ist, wer ist er dann?
Seit unserer Kindheit haben wir gehört, dass Gott unser Vater sei, dass er einen Sohn hat, der Mensch geworden ist als ein Mann, dass es einen Heiligen Geist gibt, der als Taube dargestellt wird. An Weihnachten besingen wir Gott als Kind.
Was sollen wir mit all diesen Bezeichnungen von Gott machen? Warum sind Gott als Vater und sein Sohn männlich? Zu wem sollen wir nun eigentlich beten?

Mit Impulsen, meditativer Musik und vertiefenden Formen des Betens entsteht Raum für neue Eindrücke und Einsichten, die ein Leben mit Gott als tragendem Grund auch heute möglich machen.

Musikalische Begleitung: Philippe Frey

21. März/ 28. März/ 4. April/ 11. April
Von 18.00 - 18.45 Uhr in der Kirche St. Agatha

Infos: Pia Maria Hirsiger
pia.hirsiger@kath-dietikon.ch
Tel. 044 740 19 50
Bereitgestellt: 05.04.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch