FrauenInsel

EKunzzentrum<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>24</div><div class='bid' style='display:none;'>3059</div><div class='usr' style='display:none;'>26</div>

- auf den Spuren einer richtigen Wundergeschichte im Aargau
Silvia Weiss,
Zu Padre Pio kommt ein kranker Mann und bittet um Heilung. Der verweist ihn jedoch in die Schweiz, an Emma Kunz. Ganz in der Nähe von Dietikon, in Würenlos, befindet sich ein Ort, an dem eine Wunderheilung stattfand. Der von Kinderlähmung geheilte Sohn des Steinbruch-Besitzers, Anton C. Meier, öffnet 1991 den Ort des Geschehens als Emma-Kunz-Zentrum der Öffentlichkeit. Unter der Führung von Frau Vuilleumier erfuhren wir an unserem Ausflug am 6.6. mehr über die Heilerin, Forscherin und Künstlerin. Für eine halbe Stunde war auch Gelegenheit, die Grotte zu begehen. So dürfen wir auch heute noch an Wunder glauben und davon erfahren. "Menschen wie Emma Kunz gibt es bestenfalls alle 500 Jahre…" (Prof. H. Larcher)
Bereitgestellt: 07.06.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch